Informatik

Drei Gedanken beschäftigen mich seit 2008 (intensiv):

  1. Wie viel Informatik verträgt die Schule?
  2. Auf welche Weise kommen wir vom „wie geht’s“ zum „warum“?
  3. Wie können IKT und e-Learning zur Individualisierung des Unterrichts und zur (Hoch)Begabtenförderung beitragen?

Die aktuelle Entwicklung – Technologieeinsatz im Mathematikunterricht, eEducation und die Digitalisierung in der Bildung – soll verantwortungsvoll aus der Erfahrung der Pädagoginnen und Pädagogen und reflektiert aus der Expertise von IT-Fachleuten getragen werden …